the i-engineers the i-engineers Willkommen auf der tie Support-Seite. Wie können wir Ihnen weiterhelfen? Kontakt

Login Ticketing-System (Jira Service-Desk)

Download Teamviewer für Online Support

Bitte auf Anfrage unseres Kundendienstes die Applikation hier herunterladen und ausführen. Die Applikation funktioniert ohne Installation. Die Verbindung zwischen Ihrem PC und der Workstation von the i-engineers ist verschlüsselt (TLS and 256-bit AES encryption).

Teamviewer können Sie unter teamviewer.com/de/download/ für Ihren Betriebsystem installieren.

Download Electron Client für Kundenportal

Wenn Sie sich mit der i-engine und ihren Features vertraut machen möchten, kontaktieren Sie uns: Anfrage Zugang Kundenportal i-engine

Das Kundenportal basiert auf der aktuellsten Version der i-engine mit allen neusten Features. Sie können Ihre aktuellen kundenspezifischen Systemdesigns, Spezifikationen, zum Projekt gehörende Dokumente einsehen und die Unterlagen selber bearbeiten.

Wenn Sie sich mit der i-engine und ihren Features vertraut machen möchten, kontaktieren Sie uns: Anfrage Zugang Kundenportal i-engine


V21.2 (16.04.2021)

• Features
  • Individuelle Themes
  • Anzeigename konfigurierbar für alle Stellen im Client
  • Neues Menu "Ansicht"
  • Individuelle Themes
• Improvements
  • Breadcrumbs bei tiefen Ordnerstrukturen verbessert
  • Umlaute in Dateinamen
  • Bugs behoben
V21.1 (04.03.2021)

• Features
  • Neues Hauptmenu-Design
  • Multipreview (Vorschau mehrerer Objekte gleichzeitig)
  • Mehrfachselektion von Objekten undgleichzeitiges Ausführen von Funktionen
  • Headerund Tree von Suchern, Listen, etc. sowie Projektansichten neu ein- und ausklappbar
  • Konsolidierte und erweiterte Formatierungsmöglichkeiten von Feldern
  • Verbesserter File-Upload
• Improvements
  • Technologie-Updates (Spring, Electron, Angular, Bootstrap,…)
  • OracleDB: Empfohlen 19c, Minimal 12c R2
  • ApplicationServer: Java 11
  • Hundertekleine Erweiterungen, Verbesserungen und Bug-Fixes
V20.4 (14.09.2020)

• Features
  • Verhalten beim Doppelklick einstellbar.
  • Drag & Drop für Objekte innerhalb des Clients: Objekte können in der Oberfläche innerhalb einer Struktur per klicken, ziehen und fallen lassen verschoben werden
  • Dateiimport mit Dropzone: Im Dialog Datei importieren (oder ähnliche) wird nun visuell deutlich bei Drag & Drop auf die Funktion hingewiesen.
• Improvements
  • Die Version der Basissoftware des Electron-Clients wurde auf Version 9.1.1 aktualisiert.
  • Das intern verwendete Angular Framework wurde auf Version 9.1 aktualisiert.
  • Eine interne Bibliothek für die PDF-Darstellung wurde auf die neueste Version (2.6.347) aktualisiert.
  • Alias-Objekte können nun ebenfalls eingefärbt werden.
  • Die Größenveränderung von Fenstern innerhalb des Systems wurde verbessert.
  • Dezentrales Scanning: Der Electron-Client startet künftig nicht mehr, wenn die Ausgabedatei nicht existiert. Andere Fehler in diesem Zusammenhang wurden ebenfalls behoben.
  • Upload-Manager: Die Probleme im Zusammenhang mit dem Upload von ganzen Ordnern wurden behoben.
  • Zahlreiche Feedbacks zum modernisierten GUI wurden verarbeitet.
  • Die Verarbeitung von Zeitintervallen wurde vereinfacht.
  • Akkordeon-Breite (Navigationsbereich) wird im Client gespeichert.
  • Neue Option zum Wiederholen eines Imports via URL.
  • Die Geschwindigkeit von Uploads in das System wurde deutlich erhöht.
  • Für Electron und Webclient kann jetzt konfiguriert werden, dass anstelle von PDF.js der native PDF-Viewer verwendet wird.
• Bug Fixes
  • Der Volltextsucher wurde bei Stellvertretungsübernahme und fehlender Rolle nicht entfernt.
  • Voneinander abhängige Felder wurden teilweise nicht richtig nachgeladen.
  • Ein Autorefresh hat die Vorschau immer neu geladen.
  • Ein falscher URL-Parameter konnte dazu führen, dass es eine graue Anzeige gab.
  • Der Fokus von Feldern wurde beim Öffnen von externen Systemen nicht richtig gesetzt.
  • Das Autocomplete-Dropdown erscheint jetzt beim Pasten von Inhalten.
  • Electron-Client: Uploads lassen sich jetzt abbrechen und die Fortschrittsanzeige wird korrekt aktualisiert.
  • Ein Fehler im Zusammenhang mit dem Zoom beim zentralen Scanning wurde behoben.
  • Ein Fehler im Zusammenhang mit Autocomplete-Feldern wurde behoben (Suche von altem Wert mit Enter).
  • URLs hatten mit dem Internet Explorer 11 nicht mehr funktioniert.
  • Fehlerbehebung E-Mail-Verarbeitung: BCC wird nun immer übernommen.
V20.3 (16.06.2020)

• Features
  • Modernisierung: Komplett überarbeitetes Design der Client Oberfläche
  • Video Streaming verfügbar
  • Es ist nun möglich die Vorschau mit vielen verschiedenen Funktionen zu belegen
  • Noch individuellere Masken: Frame in Frame-Darstellung möglich
  • Es sind nun auch Pie Charts (Tortendiagramme) verfügbar und alle Charts können neu an vielen Stellen (Listen, Masken, Reports, Constraints, etc.) eingebunden werden
  • Tooltips für Status und Aktvitäten mit Formattierungsmöglichkeiten
  • Die Aufgabenliste wird nur noch angezeigt, wenn ein Nutzer die Rolle "Basis i-engine Taskliste" besitzt
• Improvements
  • In einer Multichosen-Maske können Einträge nun sortiert werden (Beispiel: Anzeige von Berechtigungen eines Ordners).
  • Ersetzung von Zuul Routing durch Spring Cloud Gateway.
  • HL7: Feld OBX-14 kann nun auch einen leeren Wert enthalten.
  • Die Basissoftware wurde verbessert, teils durch Refactoring.
  • Bei Sofort-E-Mails können nun auch Personen in CC angegeben werden.
  • Beim Löschen von Objekten werden nun mehr Informationen angezeigt, bevor das Objekt endgültig gelöscht wird.
  • Copy-Paste: Unnötige Leerzeichen werden automatisch entfernt.
  • Es können während einer Stellvertretung nun eigene Filter gesetzt werden, die wieder zurückgesetzt werden, wenn die Stellvertretung beendet wird.
  • Die Maskengröße ist wieder veränderbar. Die Konfiguration dafür wurde verbessert. Internet Explorer 11 unterstützt diese Funktion nicht.
• Bug Fixes
  • Manchmal wurde der Kopfteil von Formularen verzerrt angezeigt.
  • Die Tab-Reihenfolge wurde verbessert.
  • Schalter (an/aus) werden nun korrekt dargestellt, auch wenn die Bildschirmauflösung gering ist oder das Fenster klein ist.
  • Bei der Änderung eines Benutzernamen wird dieser nun überall korrekt angepasst.
  • Die Fensterhöhe wurde in seltenen Fällen nicht korrekt berechnet.


V20.2 (10.03.2020)

• Features
  • Zentrales und dezentrales Scanning verfügbar
  • Weiterentwicklung Oberfläche - Uploads: Ladebalken bei Uploads mit 0-100% Anzeige, Uploadgeschwindigkeit, Verbleibende Zeit und Möglichkeit den Einzelnen oder alle Uploads abzubrechen
  • Neue Funktionen für ScanBatches
  • Autocomplete Usability verbessert (Lupensymbol, x zum löschen, Ladeanzeige)
  • ObjList, Protokoll und Report können mittels neuer Ergebnissuche durchsucht werden
  • Charts/Diagramme unterstützen nun auch Kreisdiagramme (pie charts), können in ObjList Header und in allen anderen Masken angezeigt werden (früher nur in Reports)
  • «Sofort E-Mail» nun auch mit CC, BCC und REPLY_TO
• Improvements
  • Angular v9
  • Rechtschreibprüfung im Electron-Client
  • Masken können als resizable Masken definiert werden und mittels Doppelklick auf die volle Grösse angepasst werden
  • Neue Rolle für die Aufgabenliste, ohne diese Rolle sieht man die Aufgabenliste nicht mehr
  • ObjList Suche
  • Projektmethoden sind auch über die REST-Schnittstelle verfügbar
  • Erweiterung der Mailfunktion
  • Verbesserung der Usability durch Nutzerfeedback
  • Unnötige Leerzeichen werden bei copy-paste automatisch entfernt
  • In Datumsfeldern kann nun mit Pfeiltaste oben/unten der Tag geändert werden
  • Tooltip bei Eingabefeldern kann über Konfig ein- und ausgeschalten werden
  • Mehrere Objekte mittels Methode auch als Executer vereinbar (in PDF oder ZIP)
  • Robustheit bei Einstiegspunkten verbessert
  • Viele Verbesserungen in Performance und in der Basis
• Bug Fixes
  • Formular in Navigation konnte nicht aktualisiert werden
  • Fensterhöhe wurde nicht korrekt berechnet
  • Autocomplete aktualisierte Secondaries nicht
  • Versteckte Datumsfelder konnten nicht mit Default-Werten abgefüllt werden
  • Report im Popup hatte keinen Zurück Button
  • Expirations wurden durch WorkflowManager nicht korrekt ausgewertet
  • SingleChosen-Feld mit Statement wertete Value Statement für die Übersetzung nicht aus


V20.1 (06.01.2020)

• Neue Technologien
  • Spring Boot v2.2
  • Bootstrap 4.3
  • Angular 8
  • Wijmo 5
  • Electron 7
  • Java JDK 11
• Funktionelle Neuerungen
  • Unterstützung Oracle DB v18
  • Neue Einstiegspunkt Technologie
  • Neues Benutzerverwaltungsmodul zum einfachen Administrieren der Benutzer und Rollen
  • Neue Schnittstellenverwaltung (für die Scans)
  • Listen nicht mehr auf 1000 Zeilen limitiert
  • Multi-Upload von Dokumenten
  • Tooltips bei Eingabefeldern möglich
• Bug Fixes
  • Verbesserung URL-Aufrufe: Teilweise war das Verhalten von Suchern über URL-Aufrufe nicht wie erwartet. Dies wurde behoben.
  • Fehlerbehebung Strukturelemente mit Alias
  • Das Speichern von persönlichen Einstellungen für Ansichten funktioniert nun zuverlässig und muss nicht mehr wiederholt werden.


V19.4 (02.10.2019)

• Features und Improvements
  • PDF Tools Interface jetzt mit REST: Dies führt zu besserer Performance, einer besseren Handhabung grösserer Dateien und einer besser Fehlerbehandlung.
  • Verbesserung Internationalisierung: Es sind nun auch Übersetzungen für MENU und LINK möglich
  • Encoding: Es wird nun standardmässig mit UTF-8 gearbeitet
  • Performance: Bei einzelnen Komponenten wurde die Performance verbessert
  • Der Mail Service Body (SERVICE_MAIL.MSG) unterstützt neu mehr als 4000 Zeichen
  • weitere Performance und Bug Fixes


V19.3 (8. Juli 2019)

• Features
  • Unterstützung verschiedener FHIR-Ressourcen
  • Mehrsprachigkeit und Konfigurierbarkeit von Client-Textkonstanten eingefügt
  • Unterscheidung DE-DE und DE-CH
  • Neue Shortcuts CTRL-X, CTRL-INSERT, CTRL-V
  • Einstiegspunkte können nun auch den Content definieren
  • Zipkin wsapi & iengine-core für Performance Analyse
  • ObjList und Protokoll können nun mit Zeilenumbruch konfiguriert werden
  • Fremdaufruf mit externer Protokollierung
  • Protokollierung ohne Statuswechsel möglich
  • Mehrere Primaries für ein Secondary-Attribute
  • Autorefresh der ObjList kann pro Liste durch den Benutzer eingestellt werden
  • Spalten in den ObjLists können pro Liste durch den Benutzer ausgeblendet werden
  • Mehrere Objekte können zu einem ZIP oder PDF zusammengefügt werden
• Improvements
  • Constraints sind nicht mehr auf 1000 Zeilen beschränkt
  • Wesentliche Verbesserungem beim LDAP-Sync
  • Clientverbesserung bzgl. Login über das AD
  • «Text Area» Felder können nun Secondary-Attribute sein
  • URL-Objekte mit konfigurierbarem URL-Attribute
  • Fundierte Basis-Konfigurations Verbesserungen
  • Grid-Vorbelegung wird erlaubt
  • Neue Symbole für Mehrsprachigkeit, Datumsselektion und weitere
  • Clean-Up
• Bug Fixes
  • Print2HE funktioniert wieder
  • Zahlen mit Hochkomma wurden abgeschnitten
  • Ausblenden von Abbrechen Button war fehlerhaft
  • Numerischer oder Wertefehler: Zeichenfolgenpuffer zu kleinp
  • 29 weitere Performance und Bug Fixes


V19.2 (11. April 2019)
  • Autorefresh der Objektliste, konfigurierbar als default pro Liste oder nur auf Benutzerwunsch
  • Datumsfelder wurden mit Funktionen erweitert, so dass die Auswahl eingeschränkt werden kann
  • Datumsformate für die Ansicht können einfach definiert werden
  • Felder in einer Maske können als Farb-Feld angezeigt werden
  • Mehrere Felder können als Primary verwendet werden
  • Reports können mit oder ohne Zeilenumbruch dargestellt werden (WordWrap)
  • Kompatible nun auch mit Oracle DB v18


V10.4 (14. Dezember 2018)
  • Datum und Zeit werden nun in der selben Spalte unterstützt
  • Attribute können nun formatiert werden (Umrahmung, Hintergrundfarbe, Schriftfarbe, Fett)
  • Leere Objektlisten werden verständlicher gekennzeichent «Kein Objekt gefunden»
  • Secondary Attribute können nun auch als autocomplete Feld konfiguriert werden
  • Das FavIcon ist nun konfigurierbar
  • Jedes Attribut kann mit einem Infotext ausgestattet werden
  • In Reports werden Zellen mehrzeilig dargestellt
  • Reports können nun als Charts dargestellt werden (Column, Bar, Scatter, Line, LineSymbols, Area, Bub
  • ndlestick, HighLowOpenClose, Spline, SplineSymbols, SplineAre, Funnel), siehe hier: demos.wijmo.com
  • Zahlenformate werden in Objlist unterstützt
  • Zum Paging der ObjList gibt es nun einen erklärenden Tooltip
  • Hauptmenü kann dynamisch über Rollen gesetzt werden
  • Verlinkte Objekte werden in der ObjList kursiv dargestellt
  • Bug Fixes


V10.3 (1. Oktober 2018)
• Externe Excel Daten ab i-engine Dokumenten einfügen
• Client-Verbesserungen:
  • Anzahl Objekte verbessert
  • Volltextsucher wird nur mit vorhandener Berechtigung angezeigt
  • Zahlenformatierungen werden nun auch in der ObjList beachtet
• Import von ganzen Ordnerstrukturen wird ermöglicht
• Multiple AD Unterstützung
• Bug Fixes
• Tastatur-Shortcuts:

Funktion Elektron Browser
Suche (Fokus in Volltextsucher) CTRL+F CTRL+ALT+F
Popup schliessen ESC -
Zwischen Tabs wechseln CTRL+TAB -
Zum Tab wechseln CTRL+[1-9] ALT+[1-9]
Tab schliessen Klick mit mittlerer Maustaste auf Tab
Führt, wenn berechtigt, eine «Bearbeiten» Funktion aus. Wenn die Berechtigung dazu fehlt, wird eine «Anzeigen» Funktion ausgeführt. Doppelklick
Enter
Objekt in i-engine Papierkorb verschieben (falls konfiguriert) Delete
Neues Objekt anlegen CTRL+N -
Objekt löschen Shift+Delete Shift+Delete
Zelleninhalt kopieren CTRL+C CTRL+C

V10.2 (4. Juli 2018)
• Neuer DICOM Viewer (HTML5)
• Spring Boot Komponenten anstatt Oracle WebLogic für Schnittstellenupgrades ohne Unterbrüche
• PDF Erzeugung nur wenn die Metadaten oder das File selbst geändert hat
• Nachträgliche Zeichenerkennung (OCR) konfigurierbar im Prozess
• Objekte können automatisch kategorisiert werden (farbiger Hintergrund)
• Objekte können zusätzlich manuell und pro User kategorisiert werden (farbiger Hintergrund)
• Die ObjList zeigt die Anzahl angezeigter Objekte wieder an
• Electron Version 1.8.4


V10.1 (9. April 2018)
• neuer File-Importer, mittels Spring Boot
• Paging für grosse Reports
• Bild Popup in Masken im Internet Explorer 11
• UX-Optimierung: Breadcrumb wird bei Sucher und Constraints nicht mehr angezeigt
• PDF und Excel Export in Objlist ist nun konfigurierbar
• (externe) URLs können im GUI eingebettet werden
• Vorschauansicht von Dokumenten in der Objektliste
• Methode Project.Download(): mehrere Objekte können gebündelt (als ZIP) heruntergeladen werden
• sichtbare Validierung in Eingabemasken trotz Markierung des fokussierten Feldes
• Unterstützung von interaktiven PDF-Formularen im eingebauten PDF-Viewer


V9.8 (3. April 2018)
• Tabs können gepinnt werden
• Graphische Verbesserungen:
  • Checkboxen
  • ObjList Sortierung
  • Fokus in Masken
  • Viele kleinere Verbesserungen
  • Drag’n’Drop Ziel
  • LaborCenter-Grafik
• Projekte (CTRL+P) filtern, durchsuchen
• Form-Completion im Electron Client
• Primary-Secondary Funktion erweitert
• Umgang mit Bildern eines Objektes verbessert
• Bei abgelaufener Session kann wieder eingeloggt werden
• Externer Aufruf mit JW Token als Sicherheit
• Download aus WebClient funktioniert nun
• Darstellung der Aufgabenliste neu mit Status-Symbol


V9.5 (24. November 2017)
• Gruppierung einer ObjList nun auch für Objektklassen
• Spaltenkonfiguration: Hintergrundfarbe, Schriftfarbe, Schrift: fett
• Zelleninhalt kann einfach kopiert werden: Mittels einmaligen Klick ins gewünschte Feld und ctrl+c wird Text in Zwischenablage kopiert
• Ob eine Stellvertretung aktiv ist wird nun optisch besser dargestellt
• Multifileimport
• Verstellbare Breite beim linken Menu
• Mehrere Pop-Ups können geöffnet sein und bearbeitet werden
• Bei geöffneten Pop-Ups kann auf der Grundseite navigiert werden
• Bei geöffneten Pop-Ups kann Text auf Grundseite mit einmaligem Klick ins Feld und ctrl+c in die Zwischenablage kopiert werden


V9.4 (27. September 2017)
• ObjLists sind schneller im Aufbau, beim Filtern und Sortieren
• Refresh für ObjLists
• Autocomplete-Felder nun fast überall einsetzbar
• Bilder in Masken
• Benutzernamen mit Punkt «.» werden erlaubt
• Doppelklick auf Zeile um Aktivität auszuführen


V9.3 (28. Juni 2017)
• Tabs innerhalb der i-engine anstatt Browsertabs; Dadurch weniger Speicherverbrauch und bessere Performance
• In-App Dokument-View (Carousel), konfigurierbar
• Spaltenanordnung, -breite und -sortierung werden pro Benutzer und Brow-ser/App gespeichert
• Reset für Objektlisten
• Breadcrumb kann nun überall ausgeblendet werden, konfigurierbar
• Integrierter PDF-Viewer

Um die beste Nutzererfahrung sicherzustellen, empfehlen wir die Verwendung der aktuellsten Version des folgenden Browsers:

Google Chrome

Wir unterstützen auch folgende Browser:
• Internet Explorer 11 (nur noch bis Ende 2021)
• Microsoft Edge
• Firefox
• Safari
• und weitere HTML5 kompatible Browser


i-engine Gesamtdokumentation