health engine finance engine health engine ist das zentrale System, das Daten aus allen Fachapplikationen aufbereitet und konsolidiert und sie unterschiedlichsten Basis-Services zugänglich macht.

health enginehealth engine beschleunigt auf drei Ebenen

Ungehinderter Datenaustausch und übergreifende Steuerung von Therapieprozessen ermöglichen eine effiziente interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Abteilungen, Funktionsbereichen und Standorten.

Mit Standards wie IHE, HL7 und DICOM vermeidet health engine eine proprietäre Datenhaltung. Das übergreifende Prozessmanagement umfasst die Integration von Haus- und Fachärzten und weiterer Leistungserbringer. Und das Berechtigungsmanagement für Personen, Rollen und Organigramm gewährleistet die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Ein vollständiger Audit-Trail sorgt für die Nachvollziehbarkeit von allen Vorgängen und deren Zuordnung zu den einzelnen Beteiligten.



SOA health engine SOA health engine



Mit unbegrenzter Mobilität

Medizin, Pflege und Administration profitieren vom Zugang über eine einzige Schnittstelle. Mobile Applikationen haben ebenso Zugriff auf alle Daten. Aufbereitung und Management der Daten geschehen in Echtzeit.

Mit Daten- und Prozesshoheit
Die Gestaltung und Implementierung ergänzender oder neuer Prozesse passiert ohne Systemunterbruch. Die Datenhaltung unterliegt keinem proprietären System – die Hoheit über Daten und Prozesse ermöglicht den einfachen Austausch und eine einfache Migration von Applikationen.


Mit universeller Archivierung
Das übergreifende Archiv hält zentral alle Daten und ist allen Beteiligten gemäss individuellen Berechtigungen zugänglich.


Mit einem flexiblen modularen Aufbau
Eine zunehmende Anzahl von Modulen bilden unterschiedliche Aspekte des Spitalalltags ab und steigern Effizienz und Effektivität von Prozessen und Datenmanagement.


health engine beschleunigt auf drei Ebenen


Beim Anwender über die intuitive Oberfläche, den einfachen Datenzugang und die optimale Kollaboration.


Bei Spitalleitung und Administration mit einer schlanken und flexiblen Prozesssteuerung, höchster Verfügbarkeit und zentraler Archivierung.


Bei IT-Verantwortlichen durch die individualisierbare, skalierbare Service-Oriented-Architecture, die über den Spital-Organismus hinaus Offenheit und Zukunftssicherheit beweist.


Wenn Sie noch mehr wissen möchten über health engine, kontaktieren Sie CEO Peter Summermatter

health engineClient Technologie

Neue Technologie
Neuer HTML5-Client basiert auf Angular und Typescript
• Diese Technologien werden von Google und Microsoft entwickelt und gebraucht
• Auch Facebook und viele andere grosse Online-Services verwenden dies
• HTML5 läuft auf allen Browsern und Betriebssystemen
• Lauffähig auch auf allen wichtigen mobilen Betriebssystemen (Apple, Android, Windows 10)
• Mit Electron steht für alle Betriebssysteme eine Komponente zur Verfügung um mit den Betriebssystemen zu kommunizieren (für Drag&Drop, Termine, Tasks, Authentifikation, …)
• Dank Kompression bei der Übertragung und weiteren Optimierungen z.T. deutliche Performance Steigerung
•Viele dynamische grafische Elemente stehen standardmässig bereit

Vorteile
Neue intuitive Oberfläche, an den Paradigmen von Apps orientiert
• Im User Experience Team von Netcetera entwickelt
• Übersichtliche Darstellung von komplexen Masken, Aufgaben, Dokumentlisten
• Stylesheet pro Dossier einstellbar
• Sortieren und Filtern in den Listen, auch bei grossen Listen
• Dynamischer Wechsel zwischen Tab- und Fenster-Darstellung


Beispiel einer Einstiegsseite mit Favoritenliste (Kundenspezifisch)
Die farbigen Balken mit dem Text darin stellen den aktuellen Zustand der Dossier und Dokumente grafisch und übersichtlich dar.

Beispiel Ablage Beispiel Ablage


health engineServer Technologie


SOA health engine SOA health engine


Kontaktieren Sie unseren Head of Research & Development David Hofmann für mehr Informationen.


health engineCloud


Wenn Sie mehr wissen möchten über the i-engineers und Cloud, kontaktieren Sie Magnus Ammann


health engineHTML5-Komponenten

• HTML5-Komponenten zum Einbauen ins KIS, Intranet usw.
• Anzeige von Dokumenten, Bildern, Videos, Dicom usw.
• Frei konfigurierbar
• Diverse Sortiermöglichkeiten
• Filtern und suchen auf allen Spalten

Beispiel Ablage Beispiel Ablage


health engineMobile Apps

Unsere Apps
• Zu health engine kompatible Apps
• Alle sind heute verfügbar (Leistungserfassung Prototyp)
• Eigene TIE Apps
• Framework für rasche, günstige kundenspezifische Entwicklungen
• Alle basieren auf der Standard Schnittstelle REST 2
• Diverese App-Hersteller: Netcetera, Lohmann und Birkner, SAP
• Die Liste wird laufend ergänzt

DocCenter-App
• Zugang zu allen Arten von Dossiers
• Anzeige aller Dokumente, Bilder, Videos, Kurven, Masken, …
• Bearbeiten von Dokumenten
• Suche, Volltextsuche
• Viele Funktionen verfügbar, z.B. Freigaben, Kontieren, …

DocCenterApp_1 DocCenterApp_1



DocCenterApp_1 DocCenterApp_1


ToDo-App
• Persönliche Aufgabenlisten nach Prozessen sortiert
• Direktes erledigen der Aufgaben
• Planung des Arbeitstages
• Eigene Tasks


PatArchivViewer
• Timeline pro Patient
• Schnelles Abrufen und Anzeigen aller Berichte und Befunde


Befund Notifikation
• Timeline pro Patient
• Lesebestätigung
• Schnelles Abrufen und Anzeigen aller Berichte und Befunde


Dashboard
• Persönlich Konfigurierbare Oberfläche
• Diverse Komponenten für Berichte, Bilder, strukturierte Daten, usw.
• Direkter Aufruf von Applikationen (sofern verfügbar)


Leistungserfassung (Prototyp)
• Anzeige des Stundenplans
• Teilnehmer und Leistungen werden angezeigt
• Leistung bestätigen oder anpassen


Order Entry
• Erfassung aller Aufträge
• Verfolgung der Status der Aufträge
• Anzeige der Resultate: Messwerte, Berichte, Befunde, Bilder, …
• Überblick über alle Aufträge pro Fall, Patient

Order EntryOrder Entry Mobile App Order Entry Mobile App


eVisit
• Zugang zu medizinischen Dossiers
• Patienten-/Fall-Informtionen
• Dokumente, Bilder, Dicom, Labor-/Vitalwert-Kurven
• Termine, Verlauf, Diagnose, Verlegung, …
• Erfassen aller strukturierter Informationen
• Für interne Ärzte, Pflege
• Als Portal für Niedergelassene, Hausärzte, Zuweiser, …


Lohmann und Birkner
• Vollständige medizinische App


SAP EMR
• Vollständige medizinische App


Apps im Beta Stadium
• Zeiterfassung
• Dokumente und Beleg Scanning mit Datenextraktion
• CIRS


Geplant
• Weisungen
• Transport
• Pflege
• Medikation
• Rechnungsverarbeitung

health engineDer flexible Zugang zum Elektronischen Patientendossier EPD

health engine sorgt für den effektiven und sicheren internen und externen Austausch von Daten sowie für die vollständige Datenbereitstellung, z.B. in KIS, RIS, PACS, ERP. Die integrierte Prozess-Engine steuert Design und Management der Workflows.

Auf dieser Service-Oriented-Architecture sammelt health engine die medizinischen, pflegerischen und administrativen Daten aus allen Fachapplikationen. Die Daten aus Radiologie, Labor, Station, Mobiler Visite, stationärer Pflege werden verzögerungsfrei konsolidiert und den Basis-Services zur Verfügung gestellt. Den am Behandlungsprozess beteiligten Stellen und auch dem ab 2020 obligatorischen Elektronischen Patientendossier.

Weshalb allen im Spitalorganismus tätigen IT-Systeme in aufwendigen Programmierprozessen den individuellen Zugang zum Elektronischen Patientendossier öffnen? Verlassen Sie sich stattdessen auf die umfassenden und kostengünstigen Konsolidierungs- und Bereitstellungs-Kompetenzen von health engine.


Warten Sie nicht bis 2020 - lassen Sie sich noch heute beraten. Peter Summermatter freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

health engineOrder Entry

Stationsübergreifend wirtschaftlicher zusammenarbeiten

Order Entry ist ein weiteres heisses Stichwort im Zusammenhang von Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Mit der gemeinsam mit unserem Partner Netcetera entwickelten Order Entry schliesst health engine eine Optimierungslücke im stationsübergreifenden Workflow.

Die Leistungsabrechnung wird vereinfacht, der Durchblick beim Controlling erhöht. Bisherige, z.B. im KIS eingebaute Komponenten, werden im Order Entry neu strukturiert und für verschiedene Anwendergruppen auch in den entsprechenden Systemen verfügbar gemacht.

Erhöhte Anforderungen – Ausbau der health engine
Für die Umsetzung neuer Auftragsarten und Prozesse wurde health engine entsprechend erweitert. Die Funktionalitäten der Order Entry-Komponenten können zukünftig in weitere Systeme integriert und auch mobil genutzt werden.

Aufträge und Bereiche vernetzen
Allgemein werden in einem Spital für Analyse- und Behandlungsschritte interne und externe Aufträge erteilt. Diese umfassen – nicht abschliessend – folgende Bereiche:
• Radiologie
• Konsil
• Diagnostik
• Labor
• Patiententransport
• Blutprodukte
• Therapien intern
• Tumorkonferenzen
• Pflegekonsil
• Gipszimmer
• Sprechstunde
• OP-Anmeldung

Da in den entsprechenden Abteilungen und Stationen spezielle Systeme für die Auftragsplanung und -durchführung eingesetzt werden, fehlt in der Regel ein Überblick über alle fallbezogenen Aufträge. Das erschwert die Abrechnung und schliesst doppelte Aufträge nicht aus. Häufig müssen Aufträge in den diversen Primärsystemen direkt erfasst werden, was übermässigen Ausbildungs- und wiederkehrenden Zeitaufwand bedeutet.

Order Entry trägt immer dieselbe Maske
Die zentrale Lösung von health engine für alle Arten von Aufträgen funktioniert über eine einheitliche Webbasierte Maske. Diese kann auch in Fremdapplikationen eingeblendet werden. health engine behält den Überblick über alle Aufträge, den Status der Aufträge und die zugehörigen strukturierten und unstrukturierten Antworten, wie Werte, Berichte, Bilder, usw.

Maske Order Entry Übersicht:

Order Entry 1 Order Entry 1

Order Entry 2 Order Entry 2

Order Entry 3 Order Entry 3

Lassen Sie sich noch heute beraten. Peter Summermatter freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.



health engineLabor Center


Pro Ansicht konfigurierbar:
• Die Tabs können individuell benannt werden, die Anzahl ist unbeschränkt
• Die Spalten können individuell benannt werden, auch die Inhalte der Spalten sind konfigurierbar. Alle Laborwerte mit den selben Spaltenwerten, werden in der selben Zeile dargestellt.
• Spaltenbeschriftung und Spalten-Tooltip können individuell konfiguriert werden.
• Farben für die Laborwerte, basiert auf «Abnormal Flag» aus HL7 ORU Meldung, Segment OBX-8
• Symbole für die Laborwerte, basiert auf «Abnormal Flag» aus HL7 ORU Meldung, Segment OBX-8
• Spalte mit neuestem Auftrag links oder rechts

Tabellarische Laborwertedarstellung:
• Zusammenführen der strukturierten Laborwerte von diversen internen oder externen Labors
• Berücksichtigung der verschiedenen Referenzwerte, Einheiten
• HTML5-Komponenten zum Einbauen ins KIS, Intranet usw.
• Tabs für diverse Gruppierungen von Laborwerten, konfigurierbar
• Labordaten auf dem Patienten als Tabelle darstellen
• Scrollen über die Zeit
• Grafische Anzeige bei Überschreiten oder Unterschreiten


Beispiel einer Konfiguration:

Labor Tabellenansicht Labor Tabellenansicht



Grafische Laborwertedarstellung:
• Darstellung einer Grafik der einzelnen Werte über die Zeit
• Scrollen über die Zeit
• zoomen

Labor Grafische Ansicht Labor Grafische Ansicht


Unterschiedliche Labors und Kliniken stellen eine Vielzahl von nicht konsolidierten Daten und Werten zur Verfügung. Labor Center konsolidiert sie fallbezogen und patientenbezogen in einer gemeinsamen tabellarischen Darstellung. Werte, die über oder unter der Norm liegen, können mit individuellen Farben ausgezeichnet werden.

Der Vorteil vom Labor Center liegt nicht nur in der gemeinsamen Darstellung von Daten und Werten aus unterschiedlichen Quellen, sondern auch in der zusätzlichen Möglichkeit, diese in Graphen abzubilden. Damit werden Entwicklungen und Trend-Wenden auf einen Blick sichtbar.

Diese neue Art der Verfügbarkeit erhöht Geschwindigkeit und Präzision von Ableitungen der erhobenen Laborwerte. Wie alle Module von health engine erfordert auch Labor Center keine Neuprogrammierung und lässt sich als zusätzlichen Bereich auf Patientenebene in kurzer Zeit aufsetzen.


Wenn Sie noch mehr wissen möchten über das Labor Center, kontaktieren Sie Magnus Ammann


health engineDICOM/WADO

• Ablage für alle Dicom Bilder
• WADO-Service
• WADO Viewer für Browser basierte Anzeige, keine Installation
• Röntgenbilder, MRI, CT, …
• VNA (Vendor neutral archive)
• DICOM-Knoten mit store, retrieve, storage commitment
• DICOM IHE IOCM

DICOM-WADO DICOM-WADO


health engineVideo Konsolidierung

• Videostreaming Server für schnelles vorwärst/rückwärts Spulen
• H.265 Format für Viewing in jedem HTML5-Browser
• Automatische Importer
• Import Codec-Wandler (CodecChef) für alle Video-Formate
• Automatische Ablage auf dem Patienten und Fall
• HTML5-Komponenten zum Einbauen ins KIS, Intranet usw.
• Mobile Komponenten

video-konsolidierung video-konsolidierung



health engineMedikationsdossier

Beschreibung folgt

Wenn Sie schon jetzt mehr wissen möchten über unser Medikationsdossier, kontaktieren Sie CEO Peter Summermatter


health engineSchnittstellen


Schnittstellenüberwachung
• Präventive Überwachung der Schnittstellen
• E-Mail Alert falls eine Schnittstelle nicht richtig reagiert
• Überwachungszeitraum definierbar (Wochentag, Uhrzeitbereich)
• Prüfintervall definierbar


Schnittstellen

Diverse
• REST
• DICOM
• XML
• XML mit embedded Files
• SAP-Geschäftspartner
• SAP HCM
• HIN ACS
• docbox
• Evita

HL7 (File, MLLP, V2, V3, FHIR)
• HL7 ACK
• HL7 ADT
• HL7 BAR
• HL7 DFT
• HL7 MDM
• HL7 MFN
• HL7 ORM
• HL7 ORR
• HL7 ORU
• HL7 SIU
• HL7 SRM

Technologie
• File
• CSV
• Email
• WebDAV
• IMAP
• CIFS
• DB-Link
• WebService (verschiedene)
• Http
• Https
• FTP
• NFS
• Windows Printer Treiber
• SAP Archivelink
• PDF-Webservice
• SAP-Rechnungen

Security
• Active Directory
• Token
• mTan
• iTan
• Signatur Service

Archive
• Centera
• IBM DR550
• Netapp Snaplock
• SAM-FS
• FAST Silent Cube

Für die Gesundheit Ihres Spitals – kontaktieren Sie uns. Kontakt